Zentrum für Urologische Tumorerkrankungen e.V. 
ProstataBlaseNiereHodenPenisKontakt
 
Satzung

Präambel

Ziele

Die Mitglieder des Vereins verpflichten sich zu einer ständigen Verbesserung der Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Krebserkrankungen auf Urologischem Fachgebiet. Sie stellen das Wohl und die Interessen der Patienten in den Mittelpunkt ihres Handelns.

Wofür stehen wir?

  • Unsere Patienten werden als Persönlichkeit respektiert und auf hohem Niveau umfassend versorgt.
  • Wir orientieren uns bei allen ärztlichen und pflegerischen Leistungen am aktuellen Stand der Wissenschaft.
  • Wir stehen Weiterentwicklungen und Neuerungen aufgeschlossen gegenüber.
  • Wir arbeiten im Interesse unserer Patienten stetig an einer Ausarbeitung der Kommunikationswege.
  • Wir setzen alles daran, uns stets persönlich und fachlich im Rahmen der
    uroonkologischen Weiterbildungen weiterzuentwickeln.

Was wollen wir erreichen?

  • Ein hohes Maß an Patientenzufriedenheit durch menschliche, fachlich einwandfreie und einfühlsamen Patientenversorgung.
  • Kollegiale Zusammenarbeit mit einem hohen Maß an Kommunikation.
  • Gemeinsame, hoch-qualitative Lösung von Problemfällen.
  • Durchgehend transparente Regeln für Abläufe und deren Einhaltung.
  • Die Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Patienten mit einem Uroonkologischen Karzinom erfolgt nach den aktuellen Leitlinien der nationalen und internationalen Fachgesellschaften (insbesondere DGU, EAU und AUA),sowie der noch zu formulierenden Therapie-Empfehlungen des Zentrums für Urologische Tumorerkrankungen (Z.U.T.).
  • Die Therapie-Empfehlungen werden durch Stellungnahmen zu neuesten
    medizinischen Entwicklungen ergänzt.